NICHT-TRADITIONELLE HOCHBETT MIT EINEM PASSAGE

In Wien haben wir ein bisschen eine unkonventionelle Lösung versucht - ein Hochbett, das keine Leiter hat, sondern eine maßgefertigte Treppe, die auch ein Schrank ist. Dies ist nicht so ungewöhnlich, aber der Ausgang selbst auf dem Boden des Bettes ist durch die Öffnung über der Treppe.
 
Der größte Vorteil ist die maximale Speicherplatznutzung, ohne dass der Speicherplatz reduziert werden muss. Der zweite Vorteil ist die Ästhetik des Designs - das Bett von vorne sieht symmetrisch aus. Der Stauraum unter der Treppe geht sanft in den Schreibtisch des Tisches über, der unter dem Hochbett steht. Alle Möbel folgen so und erzeugen einen klaren, einheitlichen Eindruck.
Zurück zur Liste